Finanzen Investition

Wenn man sich ein Leben finanzieller Freiheit wünscht und es nicht nur ein Wunsch oder Traum bleiben soll muss man sich zwangsläufig darüber Gedanken machen wie man das am Besten umsetzen kann.
Ich werde hier meinen Weg und meine Gedanken zu dem Thema finanzielle Freiheit dokumentieren und ich hoffe es hilft dem Einen oder Anderen. Vielleicht unterhält es wenigstens etwas.

Wenn man ein Leben anders als die meisten Anderen führen will muss man zwangsläufig etwas anders machen. Natürlich kann man mit einem gut bezahlten Job und guten Finanzberatern auch die finanzielle Freiheit erreichen. Dieser Blog richtet sich aber nicht in erster Linie an Leute die bereits an diesem Punkt sind. Es geht viel mehr um Menschen wie mich. Einen ganz normalen Typen, der den Traum hat anders zu leben.
Den meisten Menschen ist eins gemein, sie arbeiten und geben Geld aus. Der Eine verdient mehr, der Andere etwas weniger. Der Eine kann sich eine schöne Wohnung leisten, der nächste ein tolles Auto. Andere können sich beides leisten manch einer nichts.
Was ich für mich persönlich bis jetzt herausgefunden habe ist, dass man folgende Dinge tun muss um in die richtige Richtung zu kommen.

1. Wille zur Veränderung
2. Fleiß
3. Sparsamkeit

Wille zur Veränderung

Ohne den Willen zur Veränderung geht es nicht. Wenn man nicht den absoluten Willen aufbringt wird es sehr schwer. Das Ziel ist für die Meisten nicht einfach zu erreichen und wenn JETZT alles so bleibt wie es bis jetzt war, wird sich auch für die Zukunft nichts ändern.

Fleiß

ist unabdingbar. Ohne geht es ebenfalls nicht. Damit ist nicht unbedingt gemeint, dass man zum Beispiel 16 Stunden am Tag auf der Arbeit sein soll um sein Gehalt aufzubessern. Es geht viel mehr darum Dinge zu machen. Und damit ist nicht gemeint abends vor dem Fernseher zu sitzen.
Es gibt natürlich immer die Zeit und den Ort um sich zum Beispiel einen Film mit Freunden anzusehen, aber jeden Abend Reality TV zu gucken wird einen nicht unabhängig machen (und wenn doch würde mich ernsthaft interessieren wie).

Sparsamkeit

Und schlussendlich Sparsamkeit. Ohne Sparsamkeit kann es auch nicht funktionieren. Wir können natürlich auf der einen Seite die Einnahmen erhöhen soviel wir wollen, wenn sie aus der anderen Seite genauso schnell wieder herausfließen. Mit steigendem monatlich verfügbaren Geld und mehr Erspartem wird es umso wichtiger seine Ausgaben unter Kontrolle zu halten. Geiz ist keine erstrebenswerte Eigenschaft, die Frage die man sich immer stellen muss ist: Brauche ich das jetzt?
Natürlich kann man sich ein teures Auto leasen/finanzieren oder sich jedes Jahr ein neues Handy kaufen. Aber macht es Sinn das zu tun?

Aktuelle Beiträge zum Thema finanzielle Freiheit

Kapital oder passives Einkommen - was ist besser

Passives Einkommen oder Kapital?

Wer sich mit der finanziellen Freiheit beschäftigt wird sich über kurz oder lang fragen, wie diese erreicht werden soll. Dafür gibt es meiner Meinung nach mehrere Lösungsansätze. Aber natürlich sind auch Kombinationen denkbar. Ich möchte heute die Frage in den Raum werfen, was besser für die finanzielle Freiheit ist. Ein passives Einkommen oder Kapital. Beide Varianten haben ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile.
Trotz Gehaltserhöhung nie Geld in der Tasche

Trotz Gehaltserhöhung nie Geld in der Tasche

Du hast eine Gehaltserhöhung bekommen und vielleicht 150 Euro netto mehr im Monat? Sehr gut! Dann bleibt ja jetzt richtig viel Geld im Monat übrig. Das Leben wird besser und wenn es ganz toll läuft, kannst du auch noch was zur Seite packen. Oder etwa doch nicht? Hast du trotz Gehaltserhöhung nie Geld in der Tasche?
Kassensturz - Der erste Schritt zum Sparen

Kassensturz – Der erste Schritt zum Sparen

Neues Jahr, neues Glück. So lautet ein bekanntes Sprichwort. Es ist Zeit für einen Kassensturz um einen Überblick über deine Finanzen zu bekommen. Willst du 2020 endlich anfangen Geld zur Seite zu legen, für die Rente vorzusorgen oder einen kleinen Notgroschen aufzubauen? Dann ist es wichtig, dass du vorher einmal einen Kassensturz machst und schaust, welche Einnahmen und Ausgaben du im Monat hast. Hier wirst du vielleicht auch gleich Möglichkeiten sehen, wie du monatlich sparen kannst. Vielleicht findest du sogar zusätzliches Sparpotenzial.
Ratschläge an mein jüngeres Ich

Ratschläge an mein jüngeres Ich…für ein Leben unter Palmen

Aus Fehlern lernt man und so konnte ich in meinem eigentlich noch recht jungen Jahren schon einige Dinge lernen. Darauf hätte ich im Nachhinein betrachtet auch verzichten können. So habe ich jetzt einige Ratschläge an mein jüngeres Ich gesammelt. Hätte ich diese Ratschläge in jüngeren Jahren erhalten hätten sie mir vielleicht geholfen, jetzt schon unter Palmen zu leben. Und vielleicht können sie mir auch in Zukunft noch helfen.
Der Minijob als Sparboost

Der Minijob als Sparboost

Der Minijob wurde früher sehr gerne als Schüler- oder Studentenjob genutzt. Er bot sich aber auch für Hausfrauen, die die meiste Zeit des Tages auf die Kinder aufgepasst haben, an. Heute nutzen sehr viele Arbeitnehmer die Möglichkeiten, die einem ein Minijob bietet. Ob du das Geld zum Bezahlen von Schulden, für einen tollen Urlaub oder die finanzielle Freiheit brauchst, spielt ja keine Rolle. Ein Minijob kann dir echt helfen und wenn du dich dran gewöhnt hast, ist es halb so wild.